× Home Aktuelles Kloster Gottesdienste Verlag Galerie Freundeskreis Kontakt Spenden

Kloster des heiligen Hiob

Russische Orthodoxe Kirche im Ausland | München-Obermenzing

Von
AK Internet

Das Jahr 2019 geht zu Ende

Liebe Brüder und Schwestern, verehrte Freunde und Förderer des Klosters des Heiligen Hiob in München!

2019 geht zu Ende und es ist Zeit für einen Rückblick.

2019 war für uns ein besonderes und denkwürdiges Jahr. Ein Datum ist bereits in die Geschichte der Russisch-Orthodoxen Kirche eingegangen.

Am 10. Dezember, zum Fest der Gottesmutterikone von Kursk vom Zeichen von der Wurzel, wurde unser teurer Vladyka Mark, Erzbischof von Berlin und Deutschland und der Vorsteher unseres Klosters, in den Rang eines Metropoliten in der Synodalen Kathedrale des Zeichens der Mutter Gottes (New York) erhoben.

Fast 40 Jahre seines Lebens widmete der hochgeweihte Vladyka Mark dem Pastoraldienst in der Russisch Orthodoxen Auslandskirche. Er ist Motor, Seele und Herz der Vereinigung der beiden Zweige der russisch-orthodoxen Kirche. Jeden Augenblick seines Lebens schenkt er Gott und seiner Herde.

Wir gratulieren Metropolit Mark herzlich zu der hohen Wertschätzung und schließen uns den vielen Wünschen nach Gesundheit und vielen, vielen Jahren zum Wohle des orthodoxen Glaubens an.

Axios! Axios! Axios!

Dank der Hilfe unserer Wohltäter wurde die Küche des Klosters, die in einem jämmerlich schlechten Zustand war, renoviert und es wurden neue Möbel und Geschirr angeschafft.

Unsere Freundeskreismitglieder veranstalteten einen schönen und interessanten Tag der offenen Tür, an dem sowohl orthodoxe Gläubige als auch zahlreiche Gäste und Nachbarn ins Kloster kamen.

Wir haben angefangen, die neuen Medien: Website, Instagram und YouTube aktiv zu nutzen, wo wir über Neuigkeiten, Bedürfnisse und Sorgen des Klosters berichten.

Im vergangenen Jahr haben wir Spenden erhalten, die für Reparaturen und dringende Bedürfnisse verwendet wurden: das undichte Dach des Gartenhauses wurde repariert, ein neues kleines Auto für die Bruderschaft wurde gekauft, als Ersatz für unser altes, nicht mehr fahrtaugliches.

Unsere Helferinnen und Helfer kümmern sich um den Garten, die Bienen und bringen die Bibliothek in Ordnung. Dank ihrer Hilfe hat das Kloster eigenen, ökologisch sauberen Honig sowie Marmelade, Äpfel und andere Früchte und einen Rosengarten.

Wir danken allen unseren Wohltätern für ihre Hilfe und laden alle ein, das Kloster zu besuchen. Sie sind herzlich willkommen, kommen Sie und lernen Sie das Leben im Kloster kennen.

Die letzte Veranstaltung dieses Jahres wird das orthodoxe Treffen vom 26. 12. bis 28. 12. 2019 in der Kathedrale in der Lincolnstraße sein, an dem das Kloster aktiv teilnimmt.

Das war ein kurzer Bericht über unser Leben im Jahr 2019. Sie erhalten mehr Informationen auf unserer Website, Instagram und Youtube.

Gott schütze alle Freunde und Helfer des Klosters des Hl. Hiob in München!

Wir gratulieren Ihnen zum bevorstehenden Jahr 2020 und der Geburt unseres Herrn Jesus Christus! Frohe Weihnachten!

Wir wünschen Ihnen Gesundheit und viele Jahre der Barmherzigkeit und Hilfe Gottes in allen Ihren Angelegenheiten! Bleiben Sie mit uns in Kontakt!

Wir sehen uns in unserem Kloster,

der Freundeskreis des Klosters

Geschrieben von AK Internet
Freundeskreis Kloster des heiligen Hiob e. V.