× Home Aktuelles Kloster Gottesdienste Verlag Galerie Freundeskreis Kontakt Spenden

Kloster des heiligen Hiob

Russische Orthodoxe Kirche im Ausland | München-Obermenzing

Freundeskreis

Über uns

Seit nunmehr über siebzig Jahren leben russisch-orthodoxe Mönche im Kloster des Heiligen Hiob von Počaev in München-Obermenzing. Zu dessen Unterstützung wurde im Jahr 2011 der „Freundeskreis Kloster des heiligen Hiob e. V.“ gegründet, der seinen Sitz im Kloster selbst hat. Der Verein besteht aus Menschen, die das Kloster als erhaltenswerten und einmaligen spirituellen Ort schätzen. Sie helfen dem Kloster durch praktische und materielle Unterstützung. Die praktische Mithilfe erfolgt in den Arbeitskreisen des Vereins in den Bereichen, für die die Mönche aufgrund ihrer eigenen Dienste kaum Zeit finden. Finanzielle Unterstützung geschieht durch freiwillige Mitgliedsbeiträge oder einmalige Spenden. Für die Mitglieder besteht jedoch keine Pflicht zu irgendeiner Leistung. Jedes Mitglied entscheidet selbst, ob und in welcher Höhe er einen Mitgliedsbeitrag entrichtet und ob er in einem Arbeitskreis mitarbeiten möchte oder nicht. Die grundsätzliche Freiwilligkeit gehört zu den obersten Prinzipien des Freundeskreises. Mitglied im Freundeskreis werden kann jeder, der dem Kloster helfen möchte, unabhängig von seinem Bekenntnis.

Fragen beantworten wir gerne.

Mitgliedschaft

Um die Mitgliedschaft zu erwerben, schicken Sie uns bitte über das Kontaktformular eine E-Mail und teilen uns darin Ihre Anschrift mit. Falls Sie aktiv mitarbeiten wollen, können Sie auch den Arbeitskreis angeben, der Sie interessiert.


Arbeitskreise

I. Bau und Renovierungen

Seine Aufgabe ist es, das mehr als siebzig Jahre alte Gebäude in Stand zu halten und zu renovieren. Da stets kleinere und größere Arbeiten zu erledigen sind, ist jede Hilfe willkommen.

II. Garten

Der Arbeitskreis “Garten” sucht Mithelfer. Der Klostergarten ist groß und bedarf regelmäßiger Pflege. Wer helfen will den Garten in Ordnung zu halten, ist sehr willkommen! Es findet sich für jeden eine passende Aufgabe von Unkrautbekämpfung bis zu Bäume schneiden und dem Einbau von Gartensteinen. Wer Interesse hat, bitte über das Kontaktformular auf unserer Webseite anmelden, dort bekommen Sie Informationen über den Arbeitsplan und die Arbeitszeiten der Gruppe “Garten”.

III. Imkerei

Das Kloster hat einige Bienenstöcke. Wer Erfahrung mit Bienen hat, ist herzlich willkommen hier mitzuhelfen.

IV. Pflege der Klosterwerkstätten

Die Werkstätten des Klosters sind zum Teil in abgenutztem Zustand, so dass sie einer Generalüberholung bedürfen.

V. Öffentlichkeitsarbeit

Diese Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit der Aufgabe, dem bislang kaum bekanntem Kloster einen guten Ruf in München und Umgebung zu machen. Die Gruppe hat eine Infotafel für den Eingangsbereich des Klosters entwickelt, die Besucher über die Geschichte und Entstehung des Klosters informiert. Die Tafel ist zweisprachig (Russisch und Deutsch), hat sehr viele schöne Bilder und wird von den Besuchern gerne gelesen. Kreative Leute, die bei der Weiterentwicklung der Informationsquellen wie Flyer und Plakate mithelfen wollen, sind sehr wilkommen!

VI. Web-Kreis

Die Webseite von unserem Verein sowie die eigene Webseite von dem Kloster sind noch im Aufbauzustand. Helfer, die sich mit Gestaltung von Internetseiten auskennen, sind sehr willkommen! Auch Leute, die die Webseite pflegen und aktualisieren möchten, werden gesucht.

VII. Kinder- und Jugendarbeit

Der orthodoxe christliche Glaube wird seit zweitausend Jahren von einer Generation an die nächste weitergegeben. Zu diesem Zweck bedarf es verschiedener Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche unterschiedlichen Alters. Im Jahr 2011 fand bereits ein Sommerlager für orthodoxe Jungen im Kloster statt.

VIII. Publikation

Ein neues Projekt der Druckerei ist die Digitalisierung des “Boten”. Wer sich auskennt, ist gerne willkommen.

Das Kloster hat eine eigene Druckerei und Sie können bei der Herausgabe kirchlicher Schriften mitarbeiten und so einen Einblick in die redaktionelle wie auch technische Arbeit erhalten. Vielleicht kennen Sie bereits die Diözesanzeitschrift “Der Bote”. Eines der Projekte ist, aus verschiedenen Ausgaben der letzten Jahre Artikel, die dasselbe Thema betreffen, in einem Themenband herauszugeben.

IX. Klostercomputer

Engagierte mit einschlägiger Erfahrung können hier helfen, die Computer und das Netzwerk zu pflegen.

X. Kloster-Pkw

Wer sich mit der Reparatur von Autos auskennt, kann hier mithelfen.

XI. Bibliothek

Die Bibliothek des Klosters umfasst tausende Bücher in mehreren Sprachen, darunter nicht nur geistliche, sondern auch Meisterwerke aus der weltlichen Literatur (Dostojewski usw.). Der Freundeskreis zusammen mit der Bruderschaft des Klosters kümmert sich jetzt um die Katalogisierung der Klosterbibliothek. Wer helfen mag, ist gerne willkommen. Keine besonderen Kenntnisse außer der Liebe zu Büchern sind erforderlich.